Berichte Teamangler

B.Richi Teamangler

Weihnachten und den Jahreswechel Zuhause verbringen,wollte ich nicht ......

Und darum entschied ich mich spontan zusammen mit meiner Frau und Uncas nach Süd Frankreich zum Iktus Carp zu fahren.

Ein weiter Ritt, aber dieser See mit dem spektakulären Panorama ist jeden Kilometer wert.

Fantastische Swims bietet der ca 20 Ha große Iktus, und im Vorfeld gab es durch The Carp Specialist schon viele gute Informationen vom See und seinem Bestand.

Steve Brix, den ich am See treffen durfte, verbrachte auch diese Zeit zusammen mit seiner Frau am Iktus. So war natürlich immer für schöne Gespräche übers Carp Angeln gesorgt.

Steve hat sogar meinen schönen Fang, zu dem ich jetzt kommen möchte, in seinem Video erwähnt. Danke dafür.

Nun, der Iktus ist zwar ein See mit Mega guten Bestand und vielen Carps über 20kg ,25kg und einige über 30kg, aber diese springen einem bekanntlich nicht ins Netz.

Also heißt es die Richtige Taktik zu finden, und diese ist als erstes die Spot Wahl.

Mit Boot und Echolot suchte ich den ersten Tag nur passende Stellen an Kanten oder den vielen Untiefen und Plateaus.

Doch in den ersten 3 Tagen und Nächten fing ich nur einige Störe die auch im Iktus ihre Bahnen ziehen, und mit bis zu 2m und mehr nicht die kleinsten sind.

Also beschloß ich meine Taktik zu ändern und setzte ab dem 4ten Tag auf Singel Hook Köder.

Exakt ausbalancierte Schneemänner (MTC-Baits) wurden zusammen mit einigen gecrushten Boilies im PVA Säckchen präsentiert.

Und ja, genau das war die Richtige Entscheidung. Denn pünktlich am Neujahrstag belohnte mich ein Prachtvoller Spiegler mit exakt 25kg. Und das auf meiner am längsten liegende Rute bestück mit Endtackle von B.Richi.

3 Tage ließ ich diese liegen und dann kam der ersehnte 50-Pfünder. Welch ein Start ins neue Angeljahr 2017.

In diesem Sinne

Tight Lines

Volker Protzek